Die Parodontologie beschäftigt sich mit der Erkrankung des Zahnfleisches und des Kieferknochens. Die Parodontitis bezeichnet die Entzündung des Zahnfleisches mit Taschenbildung zwischen den Zähnen. Diese fördert den Knochenabbau. Schreitet diese Erkrankung fort ohne behandelt zu werden, kann es zur Zahnlockerung und schließlich zum Zahnverlust kommem. Deshalb empfehlen wir unseren Patienten, wenn wir diese Erkrankung feststellen, eine Parodontosebehandlung – eine Reinigung der Taschen. Da in den vorhandenen Taschen nach ein paar Wochen wieder neue Bakterien entstehen, die wieder zu Entzündung und weiterer Taschenbildung führen, empfehlen wir dringend eine halbjährliche Wiederholung der Behandlung. Sollten Sie zu diesem Thema noch Fragen haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Praxis. Wir beraten Sie gern ausführlicher. Ihr Zahnarzt-Team
  Schwerpunktpraxis für Parodontologie & Implantologie
Die Parodontologie beschäftigt sich mit der Erkrankung des Zahnfleisches und des Kieferknochens. Die Parodontitis bezeichnet die Entzündung des Zahnfleisches mit Taschenbildung zwischen den Zähnen. Diese fördert den Knochenabbau. Schreitet diese Erkrankung fort ohne behandelt zu werden, kann es zur Zahnlockerung und schließlich zum Zahnverlust kommem. Deshalb empfehlen wir unseren Patienten, wenn wir diese Erkrankung feststellen, eine Parodontosebehandlung – eine Reinigung der Taschen. Da in den vorhandenen Taschen nach ein paar Wochen wieder neue Bakterien entstehen, die wieder zu Entzündung und weiterer Taschenbildung führen, empfehlen wir dringend eine halbjährliche Wiederholung der Behandlung. Sollten Sie zu diesem Thema noch Fragen haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Praxis. Wir beraten Sie gern ausführlicher. Ihr Zahnarzt-Team
  Schwerpunktpraxis für Parodontologie & Implantologie